Bienenhof Aschach

Unser Bienenhof wurde 1973 in Aschach, nahe der Stadt Amberg, als erste verbandseigene Imkerschule in Bayern eröffnet. Die Gründungsväter damals waren der Bezirksvorsitzende Franz Rembold, der Bezirkstagsvizepräsident Josef Stauber und Landrat Dr. Hans Raß.

 

 

Das große Hauptgebäude bietet Platz für 80 Personen. Im Nebengebäude ist ein Unterrichtsraum für 30 Personen eingerichtet.

Der Bienenhof ist ganzjährig bewirtschaftet und außerhalb der imkerlichen Fortbildungsveranstaltungen für Gäste und Besucher geöffnet. Er hat sich mittlerweile zu einem beliebten Ausflugslokal entwickelt, und eignet sich auch gut für Vereinsausflüge, Schulführungen etc. 

Im Garten des Bienenhofes ist der Lehrbienenstand des KV Amberg eingerichtet. Das weiträumige Außengelände ist als familienfreundlicher Bienengarten angelegt.

Erreichbar ist der Bienenhof über die B85, wenn man auf dem Streckenabschnitt Amberg-Schwandorf an der Stadtgrenze von Amberg Richtung Hirschau, Weiden abbiegt und nach der Ortschaft Raigering der Ausschilderung folgt. Aus Weiden kommend, biegt man auf der Strecke Hirschau - Amberg kurz nach Ursulapoppenricht links ab.

 

>> Schulungsprogramm

>> weitere Bilder

  • Öffnungszeiten der Gaststätte:
  • Donnerstag bis Samstag: ab 16.00 Uhr
  • Sonntag und Feiertags   : ab 10.00 Uhr
  • Montag - Mittwoch Ruhetag 
  • oder nach Absprache mit der Pächterin
  • Janette Sade, Tel. 09621 787474, Fax 09621 913567
  • Ansprechpartner für Lehrbetrieb:
  • Richard Schecklmann, Sollnes 7, 92249 Vilseck
  • Tel./Fax 09662 7462
  • Für Schulführungen:
  • Johann Müllner, Lehnbachweg 8, 92224 Amberg
  • Tel. 09621 763350

       Alle Bilder: Johann Schön